Die Mainzer Forscherwerkstatt „Naturspürnasen“ setzt sich für Biodiversität ein

5. Mai 2019 - 5. März 2020

Die Mainzer Forscherwerkstatt „Naturspürnasen“ setzt sich für Biodiversität ein

5. Mai 2019 - 5. März 2020

10 Monate

Projektdauer

Im Naturhistorischen Museum Mainz (nhm) lief die von der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz geförderte Forscherwerkstatt „Naturspürnasen“. Kinder und Jugendliche konnten über ein oder zwei Stunden an vier verschiedenen Stationen zur Artenvielfalt selbständig mit einem Guide arbeiten.

Projekt RLP Mainz Forscherwertstatt Vitrinen
Foto: Bastian Lischewsky

Müll-Wand liefert schonungslose Wahrheiten

Besonders beeindruckt waren die jungen Besucher:innen von der Müll-Wand, die an 25 verschiedenen Objekten zeigt, wie lange es braucht, bis unser Müll verrottet ist. Die Spanne liegt zwischen drei Monaten und einer Million Jahren.

Die Wildtiere, die mittlerweile in großer Zahl in der Stadt leben, waren dabei genauso ein Highlight, wie die „Brücke des Lebens“, die mit Brückenteilen nur gemeinsam gebaut werden kann.

Projekt RLP Mainz Forscherwerkstatt Fluchtansicht
Foto: Bastian Lischewsky

Über die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz:

Seit 1979 gestaltet die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz die nachhaltige Entwicklung im Lande und unterstützt Projekte zum Erhalt von Kulturlandschaften, Natur und Umwelt. Zum vielfältigen Projektspektrum zählen neben der Pflege und Entwicklung von Naturschutzflächen und dem Schutz besonders bedrohter Tierarten ebenso die Ausstattung von Umweltbildungszentren, Lehrpfaden, Wanderausstellungen oder Publikationen.

Sie haben Fragen zum Projekt?

Logo SNU Rheinland-Pfalz
Stiftung Natur und Umwelt
Rheinland-Pfalz